Anlässlich des 75. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus möchte ich auf zwei Dokumente aufmerksam machen, die mit aufgezeigten Daten und Uhrzeiten einen guten Überblick über die Standort der Handlungen der Roten Armee vor den Toren der Stadt Berlin vermitteln.

Am Abend des 08. Mai 1945 (23:01 Uhr MEZ) endete der über 3 Fronten mit insgesamt 24 Armeen geführte finale Sturm der Roten Armee auf die Reichshauptstadt (und auf die vorher in Teheran und auf Jalta vereinbarten Linien) mit der, von den Alliierten Streitkräften geforderten Unterzeichnung der Ratifizierung der bedingungslosen Kapitulation.

Der Überfall auf die Sowjetunion war seit Mitte 1940 Bestandteil der Planungen des OKW die mit der "Weisung Nr. 21 (Fall Barbarossa) ab dem 22. Juni 1941 praktiziert wurden. Seit dem 31. Juli 1940 war dem OKW bewusst, dass es nach dem „siegreichen“ Feldzug gegen Frankreich mit einem großen Kräfteansatz gegen die Sowjetunion, also in Richtung Osten gehen sollte.

Nach oben