"Wenn die Verhandlungen in Genf zu einer doppelten Null-Lösung führen, also zur globalen Eliminierung aller amerikanischen und sowjetischen landgestützten nuklearen Mittelstreckenraketen (LRINF und SRINF), wird die NATO-Strategie der Flexiblen Response gültig bleiben; aber die Mittel, sie zu implementieren, müssen verstärkt werden, weil sonst ein höheres Risiko entsteht, als der Westen akzeptieren sollte ... Die NATO muß sich einen angemessenen Mix adäquater und effektiver nuklearer und konventioneller Kräfte bewahren." (Auszug aus der ersten und programmatischen Rede General Galvins am 30. Juli 1987 in Brüssel nach Übernahme seiner Funktion als Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte Europa.) [3]

Die Entstehungsgeschichte und die Deutung der sowjetischen Garde (Gardetitel) findet erstmals während des Großen Vaterländischen Krieges, kurz nach dem Überfall Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941, Erwähnung.

Anlässlich des 75. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus möchte ich auf zwei Dokumente aufmerksam machen, die mit aufgezeigten Daten und Uhrzeiten einen guten Überblick über die Standort der Handlungen der Roten Armee vor den Toren der Stadt Berlin vermitteln.

Nach oben